Frühbeete

Mein erstes Frühbeet: Das "Flora" Typ 200 von der Firma Hoklatherm mit Unterbau und zwei Eingängen. Material: 16mm Doppelstegplatten

2007 2018  -  Es steht immer noch.

Das Frühbeet ist sehr solide und hat heftige Stürme, Hagel und Schnee überstanden. 2014 habe ich die Südseite und den Deckel durch 16mm Alltop-Platten ersetzt. Diese Plexiglasplatten lassen durch die weiter auseinanderliegenden Stege wesentlich mehr Licht hinein als die ursprünglichen Polycarbonatplatten und sie sind UVB-durchlässig. Die alten Hohlkammerplatten setzten sich mit der Zeit mit Algen und Insekten zu und wurden unansehnlich. Obwohl man sie leicht heraus nehmen kann, war die Reinigung mühsam im Gegensatz zu den Alltop-Platten.

Das Frühbeet ist unterteilt. Zwei Schildkrötengruppen können es von ihrem Gehege aus erreichen. Für die adulten Tiere dient es als zusätzlicher Rückzugsbereich, denn sie haben noch ein Gewächshaus zur Verfügung. Sehr praktisch sind die  verriegelbaren Pendelklappen.

Als Bepflanzung haben sich Rosmarin und ein Lorbeerbäumchen bewährt. Diese Pflanzen sind besonders resistent gegen Trockenheit.

Anstelle eines Schlafhauses biete ich meinen Schildkröten eine mit Laub gefüllte Grube, die mit einer Steinplatte abgedeckt ist. Die Tiere nehmen diese Unterkunft begeistert an. Der Stein wärmt sich schnell auf und wird gern als Sonnenterrasse genutzt.

 

Das Revier der jüngeren Nachzuchten: ein Hoklatherm Frühbeet Typ Flora 100 Alltop mit selbst gebautem Fundament aus Beton-Kantensteinen und Styrodur. Das Frühbeet wurde mit Silikon auf die Kantensteine geklebt. Es steht seit 2006 felsenfest.

 Unverzichtbar: der automatische Fensterheber

verlängerter Erdspieß für den Strahler

Feuchtraumgeeigneter Thermostat
Laub dient zu jeder Jahreszeit  als Schutz gegen Austrocknung und zur Isolation gegen Hitze und Kälte

Ameisen im Frühbeet sind ein verbreitetes Problem. Leider habe ich noch keine Methode gefunden, die lästigen Mitbewohner zu vertreiben. Die Hausmittel Backpulver, Zimt oder Lavendel führen lediglich dazu, dass sich die Ameisen kurzfristig in tieferliegende Etagen ihres unterirdischen Baus zurückziehen. Auch die abgebildete Ameisenfalle - ein Blumentopf, mit dem ich den Ameisenbau umsiedeln wollte, brachte keinen Erfolg. Anscheinend lassen sich Schildkröten durch Ameisen weniger stören als wir Menschen. Positiv ist, dass Ameisen Pflanzenreste und Fäkalien entsorgen.


Später Wintereinbruch im März. Mit einem guten Frühbeet kein Problem!

 

Eine praktische Alternative zu den verbreiteten Pultdächern, die viel Platz brauchen und schwierig in der Handhabung sind, sind Frühbeete mit einem Satteldach, wie sie z.B. die Firma rmann anbietet.

Görmann-Frühbeet mit Satteldach bei einer befreundeten Schildkrötenhalterin   Eigenbau aus Alltop-Resten

                                                      

Bezugsquellen Frühbeete:

Görmann: http://www.goermann.com/schildkroetenhaus

Hoklatherm: http://www.hoklartherm.de/gewaechsha...a-typ-100.html und http://www.hoklartherm.de/gewaechsha...a-typ-200.html

Beckmann: http://www.beckmann-kg.de/s_shop/fruehbeete/index.htm

Chelonium: http://www.chelonium.de/

 

Nach oben