heartheart

Karde

Dipsacus silvestris

 

 

Die majestätische Pflanze gehört zu meinen Lieblingsgehegepflanzen. Die Schildkröten knabbern gern an den jungen Blättern herum, lassen jedoch genug stehen, so dass die Pflanze weiter wachsen kann. In den Blattachseln sammelt sich in trockenen Zeiten das Wasser. Man sieht im Sommer Vögel daraus trinken. Die ausgewachsenen Pflanzen sind extrem stachelig. Vorsicht!

 

 

Blühende Karden sehen sehr dekorativ aus. Es empfielt sich allerdings, die ausgereiften Blütenköpfe mit den Samen frühzeitig abzuschneiden und zu entsorgen, sonst hat man im nächsten Jahr tausende.

 

 

 

 Auch wenn bei eisigen Temperaturen alles andere erfriert - die Karde überlebt als Rosette mit langer Wurzel. Im Winter - wenn ein Terrarienaufenthalt nötig sein sollte - dient sie als willkommenes Frischfutter.

 

Nach oben